Trentino/Südtirol

Trentino und Südtirol bilden gemeinsam eine zusammenhängende Region mit fast 2000-jähriger Weinkultur. Schon der weinbegeisterte römische Kaiser Augustus ließ hier Trauben anbauen. Er konnte natürlich nicht ahnen, dass er damit die langfristige Entwicklung zu einem derart hohen regionalen Qualitätsstandard anregen würde - immerhin haben hier gut 50 Prozent der angebauten Weine DOC- Status. Die Weinkulturen befinden sich im Wesentlichen in den Tälern von Eisack und Etsch und ziehen sich bis in eine Höhe von 900 Metern die Hänge hinauf. Das mediterrane, warm-sonnige Klima des Trentino begünstigt das Wachstum sowohl weißer als auch roter Weintrauben, jedoch gedeihen an den Steilhängen im klimatisch raueren Südtirol - insbesondere im Vinschgau und im Eisacktal - bevorzugt weiße Rebsorten. Dazu gehören zum Beispiel die autochthonen - also die einheimischen - Sorten Vernatsch, Gewürztraminer und Lagrein. Diese teilen sich die insgesamt fast 13.000 Hektar Anbaufläche mit den hier ebenso weit verbreiteten Rebsorten französischen Ursprungs. Dazu gehören die Weißweine Pinot Bianco (Weißburgunder) und Pinot Grigio (Grauburgunder), Chardonnay und Sauvignon.

Seite 1 von 1
Artikel 1 - 22 von 22

Bestseller