Sauvignon

Dieser Wein ist eine Wissenschaft für sich: Er ist weltberühmt und wird an unterschiedlichen Orten angebaut, überwiegend im Bordeaux-Gebiet, denn dort ist die weiße, glänzende Traube die häufigste. Man darf sie jedoch nicht verwechseln mit dem Cabernet Sauvignon, denn diese Rebsorte ist rot. Der Weiße wächst außer im Bordeaux, im Burgund, ebenso in Venetien oder der südlichen Steiermark, in der Emilia Romagna oder im Friaul. Ebenfalls verwirrend ist die Zahl seiner Bezeichnungen, denn den Sauvignon kennen die einen unter Blanc-Fumé (Weißer Rauchiger), andere unter Douce Blanche oder Blanc Doux (Süßer Weißer). Zusätzlich sind auch Namen wie Pellegrina und Sauternes, Muskat Sylvaner oder Feigentraube üblich. In neuerer Zeit wird der Sauvignon meist rein gekeltert; vor allem in Entre-Deux-Mers (zwischen zwei Meeren) entsteht der Bordeaux Blanc Sauvignon. Dank seines besonders hohen Zucker- und daher Alkoholgehalts wird er besonders gut, wenn ihn die Winzer auch noch mit viel Finesse im Eichenholzfass lagern und reifen lassen.
Seite 1 von 1
Artikel 1 - 18 von 18