Datenverarbeitung durch Drittanbieter

Zur Verbesserung unseres Angebotes lassen wir Informationen zum Nutzerverhalten durch Dritte verarbeiten.
Hier bieten wir Ihnen die Möglichkeit, individuell zu jeder einzelnen Datenverarbeitung durch Drittanbeiter zuzustimmen.

Diese Einstellungen können Sie jederzeit in unseren Cookie-Einstellungen anpassen.

Essentielle Cookies

Cookies, die zum ordnungsgemäßen Betrieb unseres Shops notwendig sind.

Google Analytics

Analysiert die Website-Nutzung, um kundenspezifischen Inhalt zu liefern.
Führt Analysen durch, um die Website-Funktionalität zu optimieren.

Lebensdauer der Cookies: 2 Jahre

Google Analytics eCommerce

Conversion Tracking mit der Google Analytics eCommerce Erweiterung.

Art der Speicherung

Dürfen wir ihre Einstellungen permanent in Form eines Cookies in ihrem Browser speichern?
Andernfalls gehen die Einstellungen verloren, wenn Sie das Browser-Fenster schließen.

Cookie-Einstellungen

Chardonnay

Chardonnay ist eine der bekanntesten Rebsorten der Welt und wird in vielen Weinregionen angebaut. Auch in Italien wird diese edle Traube kultiviert und bringt hervorragende Weine hervor.

Der Chardonnay ist ein qualitativ hochwertiger Weißwein für viele Trinkanlässe und gehört in Fachkreisen zu den Edelreben. Sein Name leitet sich von einem Ort in Burgund ab, der als ursprüngliche Heimat der Chardonnay-Traube gilt. Eine DNA-Analyse im Jahr 1999 kam zu dem Ergebnis, dass die Chardonnay-Rebe mit großer Wahrscheinlichkeit eine natürliche Kreuzung der Sorten Pinot und Gouais Blanc ist. Die Pflanzen sind relativ anpassungsfähig, die Beeren besitzen eine gelbe bis goldene Farbe.

Die italienischen Chardonnay-Weine haben ein breites Aromenspektrum und reichen von zitronig und fruchtig bis hin zu nussig und buttrig. Sie sind in der Regel vollmundig und haben eine ausgewogene Säure. Die meisten Weine werden im Stahltank oder im Holzfass ausgebaut, wobei der Einsatz von Eichenholz für eine besondere Komplexität und Tiefe sorgt.

In Italien wird Chardonnay in vielen Weinregionen angebaut, wie beispielsweise im Piemont, in der Lombardei, in der Toskana und in Sizilien. Jede Region hat ihre eigenen Besonderheiten und Terroirs, die sich im Geschmack und im Aroma der Weine widerspiegeln.

Einige der bekanntesten Chardonnay-Weine aus Italien sind der „Chardonnay delle Venezie“ aus dem norditalienischen Venetien, der „Chardonnay di Toscana“ aus der Toskana und der „Chardonnay Sicilia“ aus Sizilien. Der „Chardonnay delle Venezie“ ist ein frischer und fruchtiger Wein mit Aromen von Zitrusfrüchten und tropischen Früchten. Der „Chardonnay di Toscana“ hingegen hat ein intensives Aroma von Apfel, Birne und Pfirsich sowie eine angenehme Vanillenote. Der „Chardonnay Sicilia“ hat ein komplexes Aroma von Zitrusfrüchten, Ananas und Melone sowie eine elegante Holznote.

Ist der Grundwein ausreichend hochwertig, ist sogar eine Lagerung in Eichenholzfässern möglich. Das Chardonnay-Bouquet besitzt viele Facetten, ist besonders frisch und fruchtig und wird je nach Lagerung durch Holzaromen ergänzt.

Chardonnay-Weine aus Italien eignen sich hervorragend als Begleiter zu Fischgerichten, Meeresfrüchten und Pasta-Gerichten mit Sahnesauce. Auch als Aperitif oder als Wein für besondere Anlässe sind sie bestens geeignet.

.
Seite 1 von 1
Artikel 1 - 39 von 39

Bestseller