Grappe

Grappa ist eine ausschließlich italienische Spirituose, die sich seit dem 15. Jahrhundert vom einfachen Bauernschnaps zur Edelspirituose entwickelt hat. Sie wird durch direkte Destillation des Tresters, d.h. der Schalen ausgepresster Weintrauben, gewonnen. Der Grappa zeichnet sich durch einen hohen Alkoholgehalt von mindesten 37,5 bis zu mehr als 70 Volumenprozent und einen niedrigen Zuckergehalt von zwei Prozent aus. Die Bestimmungen zur Herstellung des Tresterbrandes sind sehr streng, so muss der Grappa aus der direkten Destillation des Tresters hergestellt werden. Die ausgepressten Trauben werden hierfür in einen Destillierkolben gegeben und destilliert. Die Herstellung von Grappa aus dem Trester von Zweitweinen ist verboten. Nach der Destillation wird der Tresterbrand in von Beamten des Finanzministeriums versiegelten Behältern gelagert und vor der Abfüllung in Flaschen nochmals strengsten Kontrollen durch die Laboratorien des Zolls unterzogen. Die direkte Destillation des Tresters ermöglicht das Erhalten der zum größten Teil in den Traubenschalen befindlichen Aromen und Geschmacksstoffe. Der Grappa aus Italien hat einen fruchtigen und kräftigen Geschmack, der aber dennoch angenehm den Gaumen umschmeichelt.
Seite 1 von 1
Artikel 1 - 27 von 27