Amarone

Amarone Wein ist ein italienischer Rotwein vorwiegend aus dem Anbaugebiet Valpolicella Classica in der Region Venetien. Er bezeichnet keine eigene Rebsorte, sondern eine Ausbauvariante der Sorte Recioto. Die milde Süße dieses Rotweins aus Italien, trocken ausgebaut, führt zu der besonderen, bittersüßen Geschmacksnote (it. amaro=bitter) des Amarone Weins. Angeblich ist das Herstellungsverfahren dieses Weins eine Zufallsentdeckung, ausgelöst durch einen Fehler des Kellermeisters. Heute werden, um Amarone Wein zu erhalten, mit Absicht die Trauben monatelang (2-4 Monate) auf Holzablagen getrocknet. Dabei werden sie mehrmals gewendet, bis sie schließlich weitgehend ausgedörrt sind. So entsteht - ähnlich wie bei Rosinen - ganz natürlich ein sehr intensiver Geschmack. Basierend auf einem Most mit hohem Zuckergehalt hat der Amarone Wein einen entsprechend hohen Alkoholgehalt von 14 bis 16 Volumenprozent. In einer mehrjährigen Reifezeit in Eichenfässern (bis zu 6 Jahre) entwickelt dieser Rotwein aus Italien dann seinen endgültigen Geschmack, in dem sich kräftige Süße, trockener Ausbau und starke Tannine zum besonderen Ergebnis - und Erlebnis - verbinden.
Seite 1 von 1
Artikel 1 - 15 von 15