Dolcetto

Dolcetto ist eine rote Rebsorte, die hauptsächlich in Italien angebaut und zu Tafelwein verarbeitet wird. Somit passt er zu fast jedem Essen, insbesondere zu Antipasti oder kurzgebratenem Fleisch. Vor allem im Piemont findet man viele Dolcetto Reben. Obwohl der Name übersetzt 'kleiner Süßer' bedeutet, ist der Dolcetto keineswegs immer süß. Es ist eher die Traube, die vor der Verarbeitung klein und süß ist. Der rubinrote Wein, der mit der Reife eher granatfarben wird, hingegen ist eher frisch und rau mit einem Aroma von Mandeln. Der Dolcetto Rotwein ist gekennzeichnet durch einen niedrigen Säuregehalt, zudem ist er nicht übermäßig alkoholhaltig, er wird in Italien gerne als Tischwein zu den Mahlzeiten getrunken. Es gibt ihn in vielen Gaststätten und Restaurants zu trinken. Als Qualitätswein (DOC) ist der Dolcetto in verschiedenen italienischen Anbauregionen geschützt, so gibt es z.B. einen Dolcetto D'Asti DOC oder einen Dolcetto D'Alba DOC. Der Dolcetto ist nach einem Jahr Reife ideal zum Trinken.
Seite 1 von 1
Artikel 1 - 5 von 5