Pinot Bianco

Zuerst gab es den Spätburgunder (Pinot Nero), dieser mutierte zum Grauburgunder (Pinot Grigio) und dieser wieder zum Weißburgunder, dem Pinot Bianco. All dies liegt schon Jahrhunderte zurück. Seit dem 14. Jahrhundert kennt und schätzt man den Pinot Bianco. Er wird in Italien von der Lombardei bis zu den Abruzzen angebaut. Die Weißwein-Rebsorte verlangt wegen ihrer dünnhäutigen Früchte eine besonders sorgsame Behandlung, aber es lohnt sich! Eine reiche Fülle an verschiedenen Geschmäckern wie Walnuss, Quitte, Honigmelone oder Ananas verwöhnt den Gaumen. Durch sein unaufdringliches Bouquet gehört er vor allem in die leichte Küche. Helles Fleisch, Geflügel, Meeresfrüchte und Fisch passen besonders gut zu ihm. Eng verwandt mit dem Pinot Bianco ist der Chardonnay, einer der Grundbestandteile des französischen Champagners. In Italien werden in mehreren Anbaugebieten aus der Pinot Bianco Traube Schaumweine der Spitzenklasse hergestellt. Oft reifen sie zwei Jahre und länger zu ihrer fruchtigen Eleganz heran. Den Vergleich mit den besten französischen Champagnern brauchen diese Weine von der Qualität her nicht zu scheuen - hier stimmt einfach das Preis-Leistungs-Verhältnis.
Seite 1 von 1
Artikel 1 - 14 von 14

Bestseller