Jermann

Silvio Jermann ist wohl der größte Name im Friaul und einer der besten Weinmacher Italiens. Der Erbe einer ursprünglich österreichisch-ungarischen Winzerfamilie erwarb in Kanada Kenntnisse und schlug eine ganz neue Richtung in der Art der Weinproduktion ein. Bis heute hebt er sich sehr bewusst von gängigen regionalen Traditionen ab und experimentiert mit Cuvées im Weißweinbereich. Dies ist vor allem für eine Region ungewöhnlich, die vor allem reinsortige  Weine pflegt. Auch DOC-Bestimmungen sind ihm nicht wichtig. Alle seine Weine kommen als IGT auf den Markt, als klassifizierter Tafelwein also. Es mangelt dem Marketingstrategen auch nicht an außergewöhnlichen Namen: „Where dreams have no end …“ war mehr Songtext denn Weinbezeichnung, aber Jermann Weine sind durchaus der Kategorie „singende Weine“ zuzuordnen, so komplex, harmonisch und eindrucksvoll sind sie.
Mit dem für Jermann-Verhältnisse geradezu schlichten „Were dreams … now it is just wine“ weiß der charismatische Winzer seinen Ruf für dichte, elegante und üppige Weißweine von exotischem Reiz zu bestätigen.


Seite 1 von 1
Artikel 1 - 14 von 14