Argiolas

Im Jahre 1918 legte Francesco Argiolas auf Sardinien seinen ersten Weinberg mit Hilfe von einigen Kriegsgefangenen an. Aber auch Antonio Argiolas, der heute 97 Jahre ist, zählt zu den Gründern des Weingutes. Er kaufte neue Rebflächen dazu, um einen erfolgreichen Betrieb aufzubauen. Ende der 70er Jahre investierten Franco und Giuseppe Agriolas, die Söhne Antonios, in das Weingut und setzten dabei auf modernste Technologien. Außerdem engagierten sie Giacomo Tachis, einen der führenden Önologen Italiens, der zusammen mit dem Önologen Mariano Murru für die Qualität der Weine verantwortlich ist. Heute arbeiten im Weingut drei Generationen der Argiolas Familie: Antonio, seine beiden Söhne und deren Kinder.

Seite 1 von 1
Artikel 1 - 2 von 2