Apulien

Apulien gilt als der Weinkeller Italiens. Hier wird mehr Wein angebaut als irgendwo sonst in Italien - und sogar mehr als in Deutschland insgesamt. Im trocken-heißen Klima an der adriatischen Küste tief im Süden gedeihen die Trauben bestens, und so wachsen im Flachland und auf den Hochebenen Apuliens vor allem rote Rebsorten. Bereits im 7. und 8. Jahrhundert vor Christus waren die Rotweine der Region sehr bekannt und wurden von den Römern sogar weltweit exportiert. Nach einer langen Periode der Massenproduktion ist apulischer Wein nun glücklicherweise wieder auf dem Weg zu einem neuen und hohen Qualitätsstandard. So haben sich inzwischen 25 DOC- Zonen herausgebildet und die feine Qualität der von der Halbinsel Salento stammenden Rotweine bleibt unangefochten. Insbesondere der aus der Rebsorte Primitivo gewonnene Wein ist aus dem Schattendasein primitiver Massenware herausgetreten und reiht sich zusammen mit Aleatico, Malvasia Nera, Montepulciano und Sangiovese in die Liste der roten Rebsorten ein, aus denen in Apulien guter Rotwein gemacht wird.

Seite 1 von 1
Artikel 1 - 47 von 47

Bestseller